Jan Tenner Episode 4Jan Tenner Episode 22Jan Tenner Episode 25Jan Tenner Episode 39
 

 
Warum wurde die alte Serie mit Folge 45 eingstellt?
geschrieben von: Gorgun (IP gespeichert)
Datum: 22. April 2004 12:55

Seit gegrüßt Erdenmenschen,

ich bin zwar neu hier aber ein großer Jan Tenner Fan und besitze selbstverständlich alle (alten) Folgen.
Weiß irgendjemand von euch warum die Serie damals so plötzlich mitten in einem Handlungszyklus eingestellt wurde, obwohl in Folge 45 "Mimo der Rächer" noch angekündigt wurde?
Ich habe so meine eigene Theorie. Sie zu äußern ist aber selbstverständlich nur dann sinnvoll, wenn ihr den wirklichen Grund nicht kennt.

Gorgun


Bitte keine Doppelposts...
geschrieben von: Manu (IP gespeichert)
Datum: 22. April 2004 14:26


Hi Gorgun!

Wieso hast Du Deinen Thread hier nochmal eröffnet?
Bitte keine Doppelposts.[:]NUT[/:]

Habe Dir in Deinem zeitlich früheren Eintrag (im www.jan-tenner.net-Forum) mal eine Antwort auf Deine Frage geschrieben!

Liebe Grüße
Manu
[:]8-)[/:]

Meine Spekulationen bezüglich des plötzlichen Ende
geschrieben von: Gorgun (IP gespeichert)
Datum: 22. April 2004 15:48

Tschuldigung für den Doppelpost,

habe dieses Forum über Google gefunden und war anfangs etwas oberflächlich. Der Beitrag paßt in diese Rubrik wohl besser als in die in der ich ihn zuerst geschrieben habe, dort geht es doch eher um die interne Gestaltung der Homepage.

Dann meine Theorie oder besser Spekulationen, beweisen kann ich es ja nicht:

Daß die rückgängigen Verkaufszahlen der einzige Grund für die Einstellung war mag ich nicht so recht glauben, gewichtige Indizien sprechen dagegen.

Ich denke die Einstellung der Serie war (auch) eine firmenpolitische Entscheidung.
Jan Tenner ist eine Serie, die in verschiedenen Punkten angreifbar durch eine bestimmte Gruppe ist. Etwa so analog zu Perry Rhodan: Chauvinistisch, technokratisch, militaristisch, gewaltverherrlichend, von der Atomindustrie gesponsert, Ersatz für den kalten Krieg etc. pp.
Solche Vorwürfe können für eine Gesellschaft, die ihr Hauptgeschäft mit Hörspielen a la "Benjamin Blümchen" macht, äußerst geschäftsschädigend sein.
Die Inhalte von Jan Tenner stammen konzeptioniell aus den 60er-Jahren (die Überschneidungen mit Perry Rhodan sind ja aufgrund der Autoren nicht zufällig).
Diese Inhalte passten nicht in den Zeitgeist von 1989 mit seiner aufkeimenden Political Correctness.

Für diese These spricht:

- Schon die Auflagen ab Folge 40 wurden erheblich reduziert, wie mir mehrere Flohmarkthändler bestätigt haben und jedem Sammler auch bewußt ist.
Die sind aber zeitlich vor dem von Autor Hoffmann in dem in einem anderen Thread verlinkten Interview schwammig geschilderten "plötzlichen Einbruch" 1989 entstanden. Dann müßte ja ein starker Verkaufrückgang im "Dunklen Imperium"-Zyklus Grund für die Auflagenreduktion gewesen sein, was ich mir aufgrund meiner Erfahrungen von damals schwerlich vorstellen kann.
Die sukzessive Einstellung spricht eher für einen langsamen wirtschaftlich verträglichen Ausstieg.

- Der von Hoffmann geschilderte Wechsel der Vertriebsgesellschaft. Wenn die sinkenden Verkaufszahlen allein Einstellunsgrund gewesen wären, hätte doch schon die alte Vertriebsgesellschaft die Serie eingestellt. Der mit dem Wechsel einhergehende Abschied spricht doch eher für eine andere Firmenpolitik.

Wie gesagt, alles kein Beweis jedoch meine Überzeugung. Solange sich Kiddnix nicht verbindlich und nicht nur wischi-waschi äußert, wie bei der Frage nach Folge 15 in einem anderen Thread, bleibt sowieso alles im Dunklen.
Ist eh eine Schande was die aus Jan Tenner gemacht haben.

Gorgun

Re: Meine Spekulationen bezüglich des plötzlichen Ende
geschrieben von: Grom (IP gespeichert)
Datum: 22. April 2004 22:03

hi gorgun,auch von mir ein hallo.hört sich sehr interessant an deine theorie und ist auch bestimmt was dran,aber fakt ist:wenn die verkaufszahlen tatsächlich konstant geblieben wären,hätten sie auch die serie nich eingestellt (denke ich zumindest).denn in erster linie geht´s ja um´s geschäft und wenn die classix schwarze zahlen geschrieben hätten,wären sie auch weiter produziert worden-trotz der umstände,die du oben aufgezählt hast.aber da kiosk bzw. kiddinx noch nicht mal die auflagenzahlen veröffentlicht,werden wir wohl nie dahinter kommen... [:]:-([/:]
[:]8-)[/:]


Avatar
Re: Warum wurde die alte Serie mit Folge 45 eingstellt?
geschrieben von: Skraal (IP gespeichert)
Datum: 24. April 2004 00:13

Also ich kann mich Deiner Theorie nicht anschließen, Gorgun.
Chauvinistisch ist Jan Tenner nur bedingt, schließlich ist Laura immer dabei, auch wenn es gefährlich ist, und der eine oder andere "das ist Männersache" Spruch fällt.

Technokratisch? Jan Tenner mag in einer technisierten Welt spielen, doch die Einstellung derer Bewohner ist doch zutiefst misstrauisch:
Beispiele sind Nummer 15 (Geschenk der Leonen), wo die Computer die Welt vernichten würden und die technokratische Einrichtung "Alpha-Raum" sich als Fehler herausstellt und dies auch klar von den 'Helden' (mehrfach) gesagt wird.
Auch in Nummer 33 (Das Superhirn) wird Kritik an einer (Um)welt geübt, die zu technisiert und Computergesteuert ist.

Militaristisch? Äh, sprechen wir von der gleichen Serie? [:];-)[/:]
Der General als Vertreter der militärischen Lösung hat nur in einem von 46 Fällen mit seiner 'Methode' Erfolg (Planet der Puppen), ansonsten wird er verspottet und das Militär als schießwütiger Verein dargestellt, dem mehr am Einsatz ihrer Waffen gelegen ist, als an langfristigen Lösungen.
Nicht ein einziger Konflikt wird bei Jan Tenner militärisch gelöst.

Gleiches gilt für die Gewaltverherrlichung. Gewalt ist niemals Lösung, auch hilft sie nie bei der Lösung, sondern wird als Mittel zum Zweck in manchen Situationen eingesetzt (Niederschlagen diverser Gegner und Wachen), niemals aber verherrlicht oder als Lösungsansatz propagiert.
Auch die einzige Tötung eines Gegners durch Jan Tenner (Thol in Logars Rache) wird in keinster Weise glorifiziert, sondern nur in einem Nebensatz erwähnt ("in dem Thol sein Ende findet.")
Gewaltverherrlichung kann ich nicht finden.

Auch ein Sponsoring der Atomindustrie kann ich nicht finden, denn in "Finsternis über Westland" (Nummer 7) sagt der General Westland sei ohne Strom, da die Sonnenkraftwerke keinen Strom mehr lieferten.
Dafür, daß Uran so wichtig ist, scheint es wenig eingesetzt zu werden, denn der General darf seine Atombomben ja auch nie einsetzten. [:];-)[/:]

Auch der Ersatz für den kalten Krieg ist nicht gegeben, wie ich finde, denn Jan Tenner ist immer bemüht, jedweden Konflikt zum beiderseitigen Nutzen zu beenden.
Er will den Leonen nicht seine Werte aufdrängen, indem er ihnen sagt, stehlen sei schlecht, nein er lässt ihr Wertesystem unangetastet und gibt ihnen was sie brauchen.
Sämtliche Konflikte im Jan Tenner Universum beruhen entweder auf existentieller Not (Leonen, 'Giganten') oder Mißverständnissen (Ginnicks+Mohas) .
A priori Böse sind eigentlich nur zwei Gegner: Zweistein und das Nichts.
Selbst Seytania handelt aus Liebe.
Will sagen, die meisten Gegner haben einen Grund, warum sie Böse sind, während sich der kalte Krieg eher durch Mißtrauen und dem Bedürfnis dem Gegner das eigene, vermeinlich richtige, Weltbild aufzudrängen.

Ich glaube schon an die Theorie der zurückgehenden Verkaufszahlen, da über einen Zeitraum von bald 10 Jahren die Käuferschicht zu alt wurde (und zu erwachsen war, um noch 'Kinderhörspiele' zu höre. Wir Narren! [:]:-I[/:]) und keine neuen Käufer 'nachwuchsen', aus welchen Gründen auch immer.

Ich denke wenn Europa TKKG (auf die die anschuldigungen Größtenteils zutreffen) herausbringen konnte, dann dürfte das vom PC Standpunkt aus, auch für Jan Tenner möglich gewesen sein.

Daß bereits mit dem Dunklen Imperium Zyklus ein Einbruch zu verzeichnen war, kann ich mir übrigens auch gut vorstellen, denn die ersten Kinder wurden wohl älter und für manch einen mag die Serie in eine Richtung gegangen sein, die er nicht mehr so mochte, zomal sich nach den Leonen über sechs Folgen zunächst kein neuer Handlungsbogen ankündigte und auch das dunkle Imperium eher eine wiederkehrende 'Gestalt' war, als ein Handlungbogen, wie ihn die Leonen lieferten.
Die Serie hat nach den Leonen ganz klar eine andere Richtung eingeschlagen, was die Zusammenhänge der Geschichten angeht, die bestimmt nicht jeden erfreut hat.
Noch heute ist bei den meisten der Leonenzyklus und der damit eng verbundene Stein der Macht Zyklus DIE Jan Tenner Folgen.



-----------------------------------------
http://www.skraal.net/tenner/westland.gif
WESTLAND

Re: Warum wurde die alte Serie mit Folge 45 eingstellt?
geschrieben von: Emperor (IP gespeichert)
Datum: 25. April 2004 01:14

Wie gut eine Theorie ist, erkennt man ja daran, wie gut es Dinge erklärt, auf denen sie nicht aufgebaut ist.

Zwei Fragen fallen mir da spontan ein.
1.) Warum wird/ wurde dann jetzt fortgesetzt?
2.) Warum wurde die Serie mitten im DOPPELTEILER unterbrochen?
(Zumindest war ja Mimo weg und in der nächsten Folge taucht er ja schon wieder auf)

(politische Theorie):
1.) Im Hinblick auf die 80er-Jahrewelle erscheint wahrscheinlich Jan Tenner nicht mehr so im chauvinistischen Sinne
2.) hier fällt mir keine sonderlich plausible erklärung ein

Auffallend ist, dass nach den 3 relativ gewaltreichen Folgen 37-39 sehr viele belehrende Folgen kommen.
- 40: Ein Computer der zwischen gut und böse unterscheiden kann
- 41/42: Eine ziemlich friedliche Unterwasserwelt die nur durch einen Bösewicht (Tulon) terrorisiert wird. Noch dazu sagt Jan Tenner in 41 "ich bringe keinen Menschen um" [wohl noch im Rückblick auf die Tötung Thols in folge 38]
- 43/44: Ginnicks und Mohas die sich nur aufgrund von Missverständnissen bekriegen. Am Schluss schließen sie einen Friedenspakt.
- 45: Zusammen mit einem anderen (Ameisen)Volk schaffen die Freunde es Zweisteins Kreaturen zu besiegen.
Vielleicht wurde tatsächlich leicht politisch auf die Folgen eingewirkt, was den Folgen vielleicht ein bißchem an Attraktivität nimmt. Ich zähle nämlich die Folgen von 37-39 mit zu den besten der ganzen Serie.


(Verkaufszahlentheorie):
1.) Man wartet bis es einen geeigneten Trend(80er-Jahre Welle) gibt und steigt dann wieder ein.
2.) hier fällt mir keine sonderlich plausible erklärung ein

Wahrscheinlich gehört beides ein bißchen zu den Ursachen aber anscheinend gab es meiner Meinung nach einen trifftigen Grund quasi einen Anlass die Produktion sofort zu beenden.
Was das für einen Grund war, läßt sich wahrscheinlich ewig spekulieren.[:]?[/:]
Am ehesten könnte ich mir vorstellen, dass einer der Hauptdarsteller oder andere Schlüsselleute in der Produktion längere Zeit nicht verfügbar waren. (z.B. Krankheit, Jobwechsel, Unstimmigkeiten, ................)[:]?[/:][:]?[/:][:]?[/:]


Re: Warum wurde die alte Serie mit Folge 45 eingstellt?
geschrieben von: Manu (IP gespeichert)
Datum: 26. April 2004 00:49

@Skraal:
Wow - klasse Beitrag! Stimme Dir absolut zu! Genauso sehe ich es auch und Deinen Worten kann ich eigtl. nichts mehr hinzufügen![:]DRINK[/:]
Hätte wohl auch so argumentiert! Wobei ich es gut finde, dass Gorgun sich so seine eigenen Gedanken und Theorien bzgl. der Einstellung von JT gemacht hat![:]8-)[/:]

Auch Emperors Gedankengänge finde ich nachvollziehbar![:]:-)[/:]

Liebe Grüße
Manu
[:]8-)[/:]

Re: Warum wurde die alte Serie mit Folge 45 eingstellt?
geschrieben von: TrangleC (IP gespeichert)
Datum: 07. Januar 2005 22:42

Perry Rhodan ist chauvinistisch, aber weiblich-chauvinistisch
in der serie gehts schon genau so zu wie in den hollywood-filmen der letzten 10 jahre
fast nur noch starke superfrauen die den schwachen, feigen männern zeigen wo's lang geht und sie natürlich auch bei jeder schlägerei fertig machen
ich bin diesen amazonen-müll langsam echt leid
Laura konnte ich auch nie wirklich leiden weil sie so ne nörgelnde, pessimistische nervensäge war, aber wenigstens hat sie Jan nicht dauernd verprügelt

Re: Warum wurde die alte Serie mit Folge 45 eingstellt?
geschrieben von: Emperor (IP gespeichert)
Datum: 11. Dezember 2010 21:08

Gibt es eigentlich ein Liste, wann die verschiedenen Folgen erschienen sind?
Als wir nämlich die 40er Folgen gekauft haben, mussten wir ewig darauf warten. Damals haben wir auch eher nur die Doppelteiler bekommen.

Die langen Handlungsbögen könnten der Serie vielleicht auch geschadet haben. So tauchen bei den einzelnen Folgen, wenn man sie eben nicht nach der Reihe bekommt immer gewisse Fragezeichen auf. Wahrscheinlich waren längere Handlungsbögen aufgrund der Verkaufszahlen und der Produktionskosten nicht mehr rentabel.

Für Doppelfolgen wie Azzarus(41/42) und Ginnicks(43/44) wird auch sicher die Produktion gleichzeitig gelaufen sein. (Das haben sie für 45/46 offensichtlich nicht gemacht.) Für viele Folgen war das wohl nicht durchführbar.

Ich kann mir auch vorstellen, dass die Ressourcen einfach für Benjamin Blümchen etc. benötigt wurden

Avatar
Re: Warum wurde die alte Serie mit Folge 45 eingstellt?
geschrieben von: westland (IP gespeichert)
Datum: 16. Dezember 2010 19:28

Die VÖs gibt es natürlich auch bei uns:
Jan Tenner Episode-Guide

oder in der Wiki:
Jan Tenner Wiki
[:]RULES[/:][:]:-)[/:]

Re: Warum wurde die alte Serie mit Folge 45 eingstellt?
geschrieben von: Logi (IP gespeichert)
Datum: 07. Juni 2012 23:20

Der Beitrag mag spät kommen, doch er bezieht sich auf Folge 38: Logars Rache.

In Folge 32 sagt Logar zu Jan, seine Krieger stürben nie im Kampf, es sei denn, man ziehe sie ins Nichts. Dort verlören sie ihre Seelen und würden als Kreaturen des Nichts wiedergeboren werden.

Daraus folgt, dass Jan Thol gar nicht getötet haben kann, denn Thol kann als einer von Logars ehemaligen Kriegern gar nicht sterben.

In Folge 38 heißt es: "Es folgt ein Kampf, bei dem Thol sein Ende findet."
Das lässt Raum für Spekulationen. Er ist entweder vom Gaul gefallen oder wurde vom Einhorn getötet. Jan hätte es nicht tun können. Es sei denn, er hätte ihn ins Nichts geschleudert.



In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.