Jan Tenner Episode 2Jan Tenner Episode 23Jan Tenner Episode 30Jan Tenner Episode 42
 

 
Zur Seite: 12n�chste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 2
Folge 12 - Entführung ins All
geschrieben von: Ohrwell (IP gespeichert)
Datum: 12. Dezember 2003 11:57

Zwei betrunkene Farmer befinden sich mit ihrem Traktor auf dem Nachhauseweg von einer Bauernhochzeit. Als sie die Abkürzung über das Feld nehmen, landet plötzlich ein Raumschiff. Die beiden Männer sehen, dass sich eine Luke im Schiff öffnet. Mit der Absicht, die "Fremden" von ihrem Grund und Boden zu vertreiben, betreten sie das Raumschiff. Doch da werden sie von Betäubungsgas Schachmatt gesetzt. Am nächsten Morgen wird das Schiff entdeckt und die Soldaten versuchen, mit General Forbett an ihrer Spitze, das Gelände großräumig abzusperren. Prof. Futura und seine beiden Freunde Jan und Laura kommen hinzu und beraten, wer wohl die Besucher sind - könnten sich Leonen in dem Schiff befinden. Die Angriffe der Löwenaliens waren bisher nur aus dem Hinterhalt geschehen, aber nie so offen. Da öffnet sich wieder die Luke und die beiden Farmer, immer noch nicht ganz nüchtern, treten heraus.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.08.06 15:31.

Folge 12 "Entführung ins All" - Teil 2
geschrieben von: Ohrwell (IP gespeichert)
Datum: 12. Dezember 2003 12:02

Jan und Laura sind sich sicher, dass das Schiff als eine Art Botschafter geschickt wurde. Mit Serum gewappnet besteigen die beiden das Schiff und sofort schließt sich die Luke und es hebt ab - Richtung Mars. Dort angekommen entdecken Jan und Laura eine Station der Leonen, wo fremdartige Weltraummonster gezüchtet werden. Die Bestien greifen sie sofort an; ein Kampf scheint aussichtslos. Doch als sie die Hoffnung schon aufgeben wollen, werden sie von einem Leonen namens Kraton gerettet. Jan und Laura sind frei, aber Kraton ist schwer verletzt. Mit aller Kraft schaffen es die beiden, den hühnenhaften Außerirdischen in die Kommandozentrale zu bringen. Dort erzählt er ihnen, warum die Leonen die Erde angreifen - alles auf ihrer Welt wird mit Uran angetrieben. Doch auf ihrem eigenen Heimatplaneten geht es zur Neige und auch andere Welten sind bereits erschöpft. Nur leider gibt kein intelligentes Volk freiwillig sein Uran her - darum müssen sie es mit Gewalt holen, sonst sterben sie aus. Jan bietet Kraton an, dass die Leonen sich gerne Uran holen können, wenn sie mit den Menschen in Frieden zusammentreffen wollen. Kraton ist überglücklich über Jans Angebot und verspricht, einen Funkspruch an sein Volk abzusetzen. Das wird seine letzte Tat sein, denn er stirbt an seinen Verletzungen. Derweil brechen die Monster aus der Station aus und der Sauerstoff entweicht nach draußen. In ihrem Zerstörungswahn stürmen sie das Raumschiff und bringen es zur Explosion. Jan und Laura kehren ebenfalls zur Oberfläche zurück. Das Serum, das ihnen das Atmen ermöglich hat, ist schon fast verbraucht. Da endlich kommt General Forbett mit seinen Raumsonden und bringt die Beiden in Sicherheit. Wieder auf der Erde treffen die Soldaten die Vorbereitungen für den Empfang der leonischen Delegation. Forbett bleibt weiterhin skeptisch, ob die Leonen diesmal Wort halten. Die Landung erfolgt, eine Luke öffnet sich, aber nicht um Uran einzuladen, sondern um den Militärflughafen zu beschießen. Die Militärs erwidern das Feuer und können sich hinter Energieschirmen vor der Explosion des Leonenschiffes schützen. Diesmal hat Forbetts Instinkt Recht behalten.
Ein schwacher Trost ist, dass die Menschen endlich den Grund für die Leonenattacken kennen.

@ Ohrwell
geschrieben von: Oberst Anderson (IP gespeichert)
Datum: 12. Dezember 2003 12:04

Die Zusammenfassung war mal wieder 1 A, aber warum schreibst Du die Zusammenfassung von Folge 12, wenn Du noch nicht mal die Zusammenfassung der 6. - 11. Folge geschrieben hast?

@ Oberst A.
geschrieben von: Grom (IP gespeichert)
Datum: 12. Dezember 2003 12:04

Das ist ja nicht DIE Zusammenfassung der einzelnen Beiträge, sondern nur die Einleitung...

Folge 12: "Gefahr aus dem All"
geschrieben von: Oberst Anderson (IP gespeichert)
Datum: 12. Dezember 2003 12:06

Stimmt! Was bin ich doch für ein "Oberdepp"! Heute ist doch schon Folge 12 dran! Das hätte ich fast vergessen!

Meine Meinung: Die Folge ist am Anfang recht langweilig, und auch die Sache mit den Monstern auf dem Mars gefällt mir nicht besonders! Als ich die Folge zum 1. Mal gehört habe (es war meine insgesamt 4. oder 5.) dachte ich tatsächlich an eine friedliche Lösung mit den Leonen, doch wie eiskalt sie dann zuschlugen, hat mich als Kind schon fasziniert. Am Ende die gewaltige Explosion des Schiffes, und ein Versöhnen der Freunde ist der krönende Abschluss dieser Folge!

Fazit: Anfang Flop, Ende Top!

Folge 12: 'ENTFÜHRUNG aus dem All'
geschrieben von: Oberst Anderson (IP gespeichert)
Datum: 12. Dezember 2003 12:07

Was ist nur heute mit mir los? Es soll natürlich "ENTFÜHRUNG ins All" und nicht "Gefahr aus dem All" heißen! Wie Peinlich !!! Naja, scheint wohl nicht mein Tag zu sein, also bis morgen.

Re: Folge 12: 'ENTFÜHRUNG aus dem All'
geschrieben von: Dunja2 (IP gespeichert)
Datum: 12. Dezember 2003 12:08

Ich finde das Ende der Folge auch Recht gut. Der Anfang mit den besoffenen Farmern ist aber auch ganz gut gelungen. Seytania mochte diese Folge glaublich nicht, weiß auch nicht warum.

Folge 12: 'ENTFÜHRUNG ins All'
geschrieben von: Grom (IP gespeichert)
Datum: 12. Dezember 2003 12:11

Also im Gegensatz zu den Weltraumpflanzen, ist diese Folge richtig super!Besonders den Anfang mit den betrunkenen Farmern finde ich witzig. Auch andere Stellen sind ziemlich lustig, á la "prähistorische Steinschleudern" oder "Ich brauch jetzt erst mal einen Schluck!" Ausnahmsweise ist auch mal der Pessimismus des Generals berechtigt, was ihnen im Endeffekt ja sogar das Leben rettet.
Wo ich allerdins meine Zweifel habe - ob Kraton es vielleicht nicht doch ernst gemeint hat und er von den Leonenführern vielleicht nur "überstimmt" worden ist - wäre doch möglich...

Re: Folge 12: 'ENTFÜHRUNG ins All'
geschrieben von: Zomal (IP gespeichert)
Datum: 12. Dezember 2003 12:12

Dann will ich mal auch meinen Senf dazugeben:
Mir gefielen die Weltraumpflanzen besser als die Entführung ins All!
Weiß auch nicht, was mir an der Folge nicht gefällt, vielleicht die Monster!

Re: Folge 12: 'ENTFÜHRUNG ins All'
geschrieben von: Rob (IP gespeichert)
Datum: 12. Dezember 2003 12:14

Ich fand das Ende immer sehr schwach.
Warum sollten die Leonen weiter feindselig sein, wenn sie doch auch ohne Krieg bekommen können, was sie so dringend brauchen? Kein Krieg zu beginnen schont ja auch deren Ressourcen und wäre in einer solchen Lage, in der sich die Leonen befinden, ja wohl absolut vernünftig.

bye
Rob

Die Anschläge der Leonen
geschrieben von: Zomal (IP gespeichert)
Datum: 12. Dezember 2003 12:15

Was haltet Ihr eigentlich von den Anschlägen der Leonen, wenn man sie mal vergleicht?! Der Anschlag mit den Androiden war so gut, dass er hätte klappen können, dagegen war die Idee bei dieser Folge mit dem Raumschiff doch eigentlich schwachsinnig. Kraton konnte doch nicht ahnen, dass irgendjemand das Raumschiff betreten wird.

Re: Die Anschläge der Leonen
geschrieben von: Grom (IP gespeichert)
Datum: 12. Dezember 2003 12:17

Kraton konnte doch nicht ahnen, dass irgendjemand das Raumschiff betreten wird.

Nun, betreten hätte es bestimmt schon jemand - sie hätten ja ein fremdes Raumschiff sicherlich nicht wochenlang auf'm Acker stehen lassen! Aber die Sache mit den Androiden war bis dahin tatsächlich der beste Plan.

Re: Die Anschläge der Leonen
geschrieben von: Oberst Anderson (IP gespeichert)
Datum: 12. Dezember 2003 12:18

>Die Sache mit den Androiden war bis dahin tatsächlich der beste Plan.

Bis dahin schon, aber der beste Plan überhaupt war auf jeden Fall die Sache auf Wega 5. Erst die Menschen klüger machen, ihnen den Willen aufzwingen und dann auf die Erde zurückschicken, bis sie irgendwann sterben, weil sie ohne die Strahlung nicht mehr leben können. Der Plan war sogar besser als das Sperrfeld!

Re: Folge 12 "Entführung ins All"
geschrieben von: Mark (IP gespeichert)
Datum: 12. Dezember 2003 12:23

So, nach 'ner Woche Urlaub trag ich auf den letzten Drücker auch mal was bei.
Also für mich is diese Folge sehr interessant.
Es is das erste Mal, dass unsere Helden richtig in den Weltraum vordringen und einen anderen Planeten betreten.

Ein paar Sachen zum Diskutieren:

1. Das Serum ermöglicht es ihnen auch in sauerstoffarmer Atmosphäre zu atmen. ABER: Hat der Mars überhaupt eine Atmosphäre? Und wo kein Sauerstoff is kann ja auch keiner aufgenommen werden.

2. Die Station wurde vor langer Zeit benutzt um die Monster zu züchten. Auch wenn die Monster ohne Sauerstoff auskommen kann man doch davon ausgehen, dass sie mindestens hin und wieder fressen müssen. Woher kam also das Futter?

Zum Thema ob Kratons Plan gut, sinnvoll oder ehrlich gemeint is: Er is auf dem Weg abgestürzt. Das Raumschiff war nur eine Notlösung die Kraton schnell aus dem Hut ziehen musste. Warum er, da das Funkgerät der Station funktioniert, allerdings nich ein neues Schiff von der Heimatwelt angefordert hat is eine andere Frage. Was in diesem Zusammenhang interessant is: Wie schafft es der Schiffscomputer, zu bestimmen ob ein Kandidat für die Kontaktaufnahme gescheitert is oder nich?

Dass Kraton es ehrlich meint, glaub ich schon. Er spricht ja von den Leonen die so denken wie er. Also gibt's noch andere Gruppen die scheinbar eine kriegerische Lösung bevorzugen und die werden sich wohl durchgesetzt haben.

Der Mars...
geschrieben von: Oberst Anderson (IP gespeichert)
Datum: 12. Dezember 2003 12:24

...hat tatsächlich eine Atmosphäre, sie ist jedoch viel dünner als die der Erde! Dürfte trotzdem dazu gereicht haben, dass Jan & Laura atmen konnten!

Folge 12 'Entführung ins All'
geschrieben von: Emperor (IP gespeichert)
Datum: 12. Dezember 2003 12:34

>Also für mich is diese Folge sehr interessant.

Finde ich auch, hier baut sich nämlich eine stetig steigende Spannung auf. Ob man jetzt die angetrunkenen Farmer mag oder nicht.

>Es is das erste Mal, dass unsere Helden richtig in den Weltraum vordringen und einen anderen Planeten betreten.

Hm, das scheint so ein Knackpunkt (Schwachpunkt?) bei der Serie zu sein. Man hört eigentlich kaum was von technischen Entwicklungen und man hat beinah den Eindruck, als könnte Jan Tenner gleich in den 80ern spielen. Aber immer wenn es notwendig ist, hat man anscheinend eben gerade eine Erfindung gemacht, die zur Lösung des aktuellen Problems beiträgt. Wie zum Beispiel die neueren Raumschiffe.

>Ein paar Sachen zum Diskutieren:

>1. Das Serum ermöglicht es ihnen auch in sauerstoffarmer Atmosphäre zu atmen. ABER: Hat der Mars überhaupt eine Atmosphäre? Und wo kein Sauerstoff is kann ja auch keiner aufgenommen werden.

Wie schon hier gesagt wurde, der Mars HAT eine Atmosphäre. Außerdem konnten Jan und Laura schon in Folge 7 in einer absolut menschenfeindlichen Atmosphäre durch ein Serum Futuras atmen.

>2. Die Station wurde vor langer Zeit benutzt um die Monster zu züchten. Auch wenn die Monster ohne Sauerstoff auskommen kann man doch davon ausgehen, dass sie mindestens hin und wieder fressen müssen. Woher kam also das Futter?

Keine Ahnung woher das Futter kommt. Vielleicht genügt ihnen ja Marsgestein. Mich würde eher interessieren warum die Monster geschaffen wurden? (Hab die Folge in der letzten Zeit nicht angehört, also bitte nicht aufschreien, falls das irgendwo erwähnt wird)
Mir kommen die Monster nämlich reichlich deplaziert vor. Was will man auf einem Planeten wie dem Mars mit solchen Monstern?
(Wohl nur ein bisschen Spannung schaffen, dass es Jan und Laura nicht ganz so langweilig auf dem Mars wird...)

>Zum Thema ob Kratons Plan gut, sinnvoll oder ehrlich gemeint is: Er is auf dem Weg abgestürzt. Das Raumschiff war nur eine Notlösung die Kraton schnell aus dem Hut ziehen musste. Warum er, da das Funkgerät der Station funktioniert, allerdings nich ein neues Schiff von der Heimatwelt angefordert hat is eine andere Frage.

Da habe ich eigentlich eine schöne Theorie zu: In Folge 9 durften die Leonen feststellen, dass die Menschen a) verhandlungsbereit sind und b) sich selten untereinander einig sind.
Wahrscheinlich wurde genau deswegen ein Raumschiff zur Erde geschickt, um Menschen die verhandlungsfähig sind, zum Mars zu schicken um dort mit einem scheinbar friedlichen Leonen über eine Landung eines Leonenschiffes zu verhandeln. Wobei man eben ein so großes Schiff gewählt hat, um eben im Nervenzentrum der Verteidigung landen zu müssen. Das würde natürlich auch heißen, dass Kraton ihnen wirklich etwas vorgespielt hat, weil er eben die Gutgläubigkeit und Friedfertigkeit von Jan und Laura ausgenützt hat. Dies lässt die Leonen natürlich als sehr gemein erscheinen.

Monster
geschrieben von: Mark (IP gespeichert)
Datum: 12. Dezember 2003 12:35

Die Monster wurden da als eine Art waffe gezüchtet. (Wie vielleicht auch die Weltraumpflanzen?) Die Marsstation war eine leonische Forschungseinrichtung und als sie aufgegeben wurde wurden die Monster zurückgelassen.

Re: Monster
geschrieben von: Emperor (IP gespeichert)
Datum: 12. Dezember 2003 12:36

>Die Monster wurden da als eine Art waffe gezüchtet. (Wie vielleicht auch die Weltraumpflanzen?) Die Marsstation war eine leonische Forschungseinrichtung und als sie aufgegeben wurde wurden die Monster zurückgelassen.

Naja hast irgendwie Recht. Es soll ja irgendwie rüberkommen, dass die Leonen nicht sonderlich umweltbewusst wären. Da würde es ja blöd aussehen, wenn sie die Monster ordnungsgemäß "recycled" hätten, also haben sie sie zurückgelassen.

Was wird aus Folge 12 ???
geschrieben von: Dunja2 (IP gespeichert)
Datum: 11. Dezember 2003 13:30

Ich las heute zufällig irgendwo bei Yahoo, dass jetzt an der Fortsetzung der neuen Folgen gearbeitet wird, und dass bald die Invasion der Xanta U (Folge 12) erscheint! Was ist da dran?

Re: Folge 12 - Entführung ins All
geschrieben von: Mobbi (IP gespeichert)
Datum: 11. März 2009 19:50

Auch hier nochmal meine Bewertung: 6 von 10 Kassettenhüllen

Zur Seite: 12n�chste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 2


In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.