Jan Tenner Episode 2Jan Tenner Episode 22Jan Tenner Episode 29Jan Tenner Episode 41
 

 
Folge 5 - Gefährliche Insel
geschrieben von: Ohrwell (IP gespeichert)
Datum: 12. Dezember 2003 02:23

Jan Tenner mal ganz anders; diesmal tritt er in die Fußstapfen von Ian Flemings britischen Doppel 00-Agenten. Dass die Story irgendwie sehr abgekupfert von "Der Spion, der mich liebte" wirkt, mag nun gefallen oder auch nicht. Doch diesmal bleibt Jan auf dem Boden bzw. auf der Erde. Die Folge hat mehr Irdisches als Außerirdisches zu bieten, wenn man mal von General Spirits außerirdischen Wahnvorstellungen absieht.
Eine sehr wichtige Folge im Hinblick auf die Serenproduktion von Prof. Futura, weil zum ersten Mal das Tauchserum benutzt wird.
Allerdings scheiden sich hier wieder mal die Geister über Sinn und Zweck in der Folge.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.08.06 15:27.

Zusammenfassung Folge 5 - Teil 2
geschrieben von: Ohrwell (IP gespeichert)
Datum: 12. Dezember 2003 02:26

Wenn man jedes Serum, das bisher vom Professor entwickelt wurde, in eine Folge packen würde, ergäbe das sicher nur eine sehr kurze Folge und ein schnelles Ende. Und schließlich soll es dem Held nicht allzu leicht gemacht werden; ein bisschen Spannung und Mitfiebern muß ja auch sein. Und schließlich liegt der wissenschaftliche Prüfstein auf der Plausibilität eines solchen Serums.
Ich bin leider nicht besonders bewandert in Biologie und die Sache mit der Hautatmung, ich muß gestehen, ich hab auch Goldfinger gesehen, erschien mir zunächst auch plausibel. Allerdings hab ich (nach Manu's Tip) auch bei [www.w-akten.de] nachgelesen.
--> Bei Amphibien z.B. Fröschen ist die Hautatmung ein wichtiger Sauerstofflieferant, da sie diesen aus dem Wasser ziehen. Vielleicht hätte Prof. Futura verbessernd erklären sollen, dass das Serum die menschliche Haut so atmungsaktiv macht wie die von Amphibien.
Ich meine, ich bin auch für plausible Sachen, wo man spürt, da hat sich wer was ausgedacht, zwar mit Phantasie, aber immerhin. Wenn wir aber anfangen bei allen SF- und Fantasy-Serien die Beweisbarkeit nachzuweisen, dann kann die Enterprise gleich im Trockendock bleiben, K.I.T.T. seinen TurboBoost einpacken und Spider-Man müßte gleich beim ersten Netzspinnen der Faden ausgehen. Doch was für eine Regierung hat denn da nur bloß das Ruder in der Hand in Westland, die es erlaubt einem solchen potentiellen Geisteskranken eine Insel zu überlassen? Man kann aber den Schluss ziehen, dass dies alles vor seiner Erkrankung geschah und dann irgendwie die Kündigungsfrist versäumt wurde. Irgendwie seltsam, da werden wohl die Steuergelder falsch verwendet: Auf der einen Seite krankt es wohl im Beamtentum und auf der anderen gibt es so hochempfindliche Satelliten, die sogar geheime Anlagen und versteckte U-Boote unter Spirits Insel ausmachen können...

Re: Zusammenfassung Folge 5 - Teil 3
geschrieben von: Ohrwell (IP gespeichert)
Datum: 12. Dezember 2003 02:30

Bleiben wir gleich beim Thema "Westländische Steuergelder": Wie kommt es, dass ein U-Boot bei routinemäßigen Patrouillenfahrten gleich mit nuklearen Waffen ausgestattet ist? Natürlich bezog sich das Wort "Atom" mehr auf den Antrieb und nicht auf die Bewaffnung. Aber Spirit hatte doch die Rakete aus dem U-Boot genommen... Also so friedlich schien es doch nicht auf der Erde zu zu gehen. Von einem Ostland hörte man bis dato eigentlich nie etwas.
Die Sache mit "Peter und Tim" bleibt weiterhin ein Rätsel. Kann sein, dass der Fischer wirklich von seinen Kollegen "Tim" gerufen wird, Peter aber sein richtiger Vorname ist. Ist aber auch möglich, dass hier ein Regiefehler vorliegt.
Auch die Geschichte mit dem Juwelier lässt Raum für Spekulationen offen: Hat er ihn vielleicht dem Kommandanten selbst verkauft? Meiner Ansicht nach hatte er die Inschrift auf der Innenseite teilweise entziffern können und gesehen, dass dies niemals dem Fischer hat gehören können.
Laura und Jan beweisen in dieser Folge gleich mehrmals, wie sehr sie von Geistesblitzen umzuckt sind: Laura sieht auf Anhieb, dass der flachgedrückte Ring mit einer Flaschenpost mitgeschickt wurde; und Jan weiß sofort Bescheid, dass die Blinklichter auf dem Bildschirm keine Aliens sondern nur Orbitsatelliten sind. Aber da spricht wohl eher sein Erfahrungsschatz aus ihm; schließlich müßte er die Bauweise von UFO’s ein wenig durchschaut haben...
Was fällt noch auf an dieser Folge: Die höchste Todesrate überhaupt, als Spirit sich mitsamt seiner Insel und Bewohner "versehentlich" in die Luft sprengt. Mich wundert nur, dass der Ozean überhaupt noch zum Schwimmen taugt, wenn dort vor der Küste Westlands eine Atom-Bombe explodiert ist!
Am Schluss kritisieren Einige, dass es keine richtige Abspannmelodie gibt, nur Jan's Pointe "Jetzt brauch ich einen Drink!".

Re: Zusammenfassung Folge 5 - Teil 3
geschrieben von: Grom (IP gespeichert)
Datum: 12. Dezember 2003 02:32

Super, wie gewohnt! Vor allem der etwas ironische Teil mit den "Geistesblitzen"... spitze!

Fischer Tim
geschrieben von: Rob (IP gespeichert)
Datum: 12. Dezember 2003 02:33

...Hat mal jemand dran gedacht, dass der Fischer auch Peter Timm heißen könnte (also Tim oder Timm oder so sein Nachname ist?) ?
Denn wenn ich mich recht erinnere, nennt ihn doch seine Frau Peter und sonst heißt er Fischer Tim, oder?

Re: Fischer Tim
geschrieben von: Ohrwell (IP gespeichert)
Datum: 12. Dezember 2003 02:33

Gute Theorie, Rob. Aber dann hätte er nicht geantwortet: "Ja, man nennt mich Tim". Irgendwie ist es dann unwahrscheinlich, dass das dann sein Nachname ist.

P.S.: Deine Zeichnungen sind echt gut. Hätte auch wieder Lust mal was zu zeichnen. Vielleicht steuere ich auch mal was bei in punkto Alternative-Cover.

@ Ohrwell + Rob
geschrieben von: Manu (IP gespeichert)
Datum: 12. Dezember 2003 02:35

Hallo Ohrwell! Kann mal wieder nur sagen: Eine (gewohnt) klasse Zusammenfassung der Folge! Macht echt Spaß, sie zu lesen und nochmal auf einen Schlag unser aller Meinungen darin versammelt vorzufinden! Weiter so! Was macht eigtl. Dein Fackel-Zyklus?? (*gespannt frag*)

@Rob: Wow! Nicht schlecht die Bilder! Mach weiter so - bist wohl eher dazu "berufen" als z.B. ich...!*g*

Die besten Grüße an Euch & natürlich alle anderen CLASSIX!

Euer
Manu

@Manu - Die Fackeln der Ewigkeit
geschrieben von: Ohrwell (IP gespeichert)
Datum: 12. Dezember 2003 02:36

Lieber Manu, danke für Dein Lob. Bin auch ganz stolz, dass unser lieber Webmaster meine Zusammenfassung in die Hörspielliste mitaufgenommen hat. Vielen Dank an dieser Stelle.
Was meinen JT-Roman angeht, nun ich bin immer noch am Schreiben bzw. Kürzen. Besonders der Anfang macht mir Kopfzerbrechen. Ich habe zwar alle wichtigen Elemente für die Story, aber irgendwie will das Puzzle nicht zum Gesamtbild kommen. Ich kann daher weiterhin nur um Geduld bitten. Allerdings versuche ich, Elemente der Classics und der Neuen Dimension zu vereinen, z.B. die Xanta-U sind sozusagen gleichermaßen eine Bedrohung für die Erde als auch für die Leonen...

Gruß Ohrwell

Re: Fischer Tim
geschrieben von: Mark (IP gespeichert)
Datum: 12. Dezember 2003 02:37

Also ich find die Theorie mit dem Nachnamen ehrlich gesagt die logischste. Und es is durchaus vorstellbar, dass der Fischer so darauf reagiert. Is zwar nich die normale Antwort, aber es gibt hin und wieder halt Leute mit einer sonderbaren Ausdrucksweise.

Hautatmung
geschrieben von: webmaster (IP gespeichert)
Datum: 12. Dezember 2003 02:40

Ich hab den Text erstmal so online gestellt, hab dann mal auf der Internet-Seite die Manu genannt hat gelesen - da steht Folgendes:

--------
[www.w-akten.de]

Das "goldfingermäßige" Bemalen des kompletten menschlichen Körpers mit Farbe führt nicht zum Erstickungstod weil die Hautatmung blockiert ist. Die Hautatmung macht nur etwa 1% der Gesamtsauerstoffaufnahme aus. Allerdings behindert die Farbe das Schwitzen und es kann zu Überhitzung kommen.
--------

Re: Zusammenfassung Folge 5 - Teil 1
geschrieben von: Chaospilot (IP gespeichert)
Datum: 02. März 2004 22:45

eine meiner Lieblingsfolgen so auseinander zu nehmen[:]}:-(([/:]

[:]:-))[/:][:]:-))[/:][:]:-))[/:]
[:]:-)[/:]

Ich finde diese Folge richtig entspannend.

und Folge 9 kommt gleich dahinter.

Avatar
Re: Zusammenfassung Folge 5 - Teil 1
geschrieben von: Skraal (IP gespeichert)
Datum: 12. April 2004 01:00

"Gefährliche Insel" ist übrigens die Folge mit den meisten Sprechern, und das mit Abstand!
16 Sprecher treten in dieser "kleinen" Folge auf. (Hätte Till Hagen nicht zwei Rollen gesprochen, wären es gar 17 gewesen!)
Die zweitbest besetzte Folge war "Logars Rache" mit 13.

Das sind 266,6% mehr Sprecher als in der Folge mit den wenigsten Sprechern. (Sechs in "Angriff der Weltraumpflanzen".)

Nur etwas Statistik. [:];-)[/:] [:]:-))[/:]



-----------------------------------------
http://www.skraal.net/tenner/westland.gif
WESTLAND

Re: Folge 5 - Gefährliche Insel
geschrieben von: Mobbi (IP gespeichert)
Datum: 04. Januar 2009 17:47

Ich möchte Ohrwell auch nochmals loben. Bisher ware alle von ihm geschriebenen Gedanken zu den Folgen erste Sahne.

Ich selbst finde die Folge eher schwach, was in erster Linie mit der Thematik zu tun hat. Auf so Spionage/Agenten-Zeugs steh' ich nicht so, mit James Bond kann man mich jagen. Generell finde ich die Weltraumabenteuer oder mysteriösen Gefahren, die Westland heimsuchen deutlich reizvoller.

Immer wieder staune ich über den unsagbaren Mut, den Jan Tenner aber auch Laura aufbringen. Ok, Haie sind nun mein ganz spezieller Alptraum, Wahnsinn trotzdem, dass die sich durch haifischverseuchtes Wasser wagen. Das finde ich irgendwie schlimmer als gegen undefinierbare Weltraummonster zu kämpfen, erstens weil es im Wasser stattfindet und der Mensch dort gegenüber den Meeresbewohnern große Nachteile hat, fast schon hilflos ist und zweitens, weil Haie etwas reales sind.

Etwas stören mich die Sprüche in Richtung Laura, die sich durch die ganze Serie ziehen (die hinten raus aber etwas weniger werden). Solch ein Machoghabe hat Jan Tenner als selbstloser Superheld doch nicht nötig.

3 von 10 Kassettenhüllen

Re: Folge 5 - Gefährliche Insel
geschrieben von: Anderson (IP gespeichert)
Datum: 26. Juli 2010 09:33

Finde es, grade wegen der von der Serie abweichenden Thematik eine echt starke Folge. Die Story ist zwar sehr irdisch, aber doch spannend.

Denke den kleinen Regiefehler mit dem Namen des Fischers kann man durchaus verschmerzen und er fällt ja auch nicht wirklich sehr negativ auf. Sonst ist die Folge aber spannend und gut aufgebaut.

8 von 10 Kassettenhüllen

Sie brauchen einen alten Soldaten nicht an seine Pflicht zu erinnern!

Re: Folge 5 - Gefährliche Insel
geschrieben von: Frank36K (IP gespeichert)
Datum: 08. August 2010 12:42

Hallo ihr lieben [:]:-)[/:]

Bin zwar erst seit heute hier angemeldet aber habe gleich mal etwas Senf zum Thema beizusteuern. Was das Uboot (SO werden sie beim Militär genannt) betrifft so ist die Bewaffnung mit Atomraketen absolut richtig. Ihr müsst bedenken das diese Serie während des Kalten Krieges produziert wurde und damals waren ALLE Atom-Uboote der USA und ehemaligen UdSSR die Atomraketen tragen konnten auch mit diesen bewaffnet ! Da diese Uboote (auch heute noch !) eine äußerst wichtige Erst- und auch Zweitschlagwaffe darstellen konnte sich niemand "leisten" sie unbewaffnet fahren zu lassen.

Was den Fischer betrifft: Es gibt etliche Möglichkeiten für den Namen. Vielleicht hat er ja ZWEI Vornamen, nämlich Peter und Tim(m). Ist ja nun nichts ungewöhnliches, und gerade diejenigen die mehrere Vornamen haben benutzen in der Regel nur den der ihnen persönlich am besten gefällt. Auch müsst ihr bedenken das in der gesamten Serie eine gewisse Kontinuität herrscht was Vor- und Nachnamen betrifft. So wissen wir z.B. nicht wie Professor Futura und General Forbett mit Vornamen heißen, von Zweistein wissen wir gar nichts und von Laura nur den Vornamen. Nebenrollen haben fast immer entweder nur einen Vornamen oder einen Titel + Nachnamen, z.B. Oberst Anderson. Außerirdische haben nur einen Namen, wobei man hier davon ausgehen muss das dies jeweils der Vorname ist.
Falls jemand Korrekturen hat immer her damit [:];-)[/:]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.08.10 00:36.

Re: Folge 5 - Gefährliche Insel
geschrieben von: Mobbi (IP gespeichert)
Datum: 16. August 2010 21:43

Ich glaube ja eher, dass das bei den Außerirdischen die Nachnamen sind. [:]:-p[/:]

Re: Folge 5 - Gefährliche Insel
geschrieben von: Tolotos (IP gespeichert)
Datum: 26. August 2010 12:13

Hallo!
Finde diese Folge sehr gut und spannend, war füher eine meiner Lieblingsfolgen. Krass ist aber wirklich das die Insel am Ende in die "Luft geht". General Spirit kommt richt irre rüber, super gemacht.

Lustig finde auch die Stelle mit "der Bär schläft jetzt".
Alles in allem 9/10 MC-Hüllen!



In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.